Ein Blick zurück und natürlich auch nach vorn
Ein Blick zurück und natürlich auch nach vorn

Ein Blick zurück und natürlich auch nach vorn

Der letzte Arbeitstag bei Wilma und Franco ist vorbei. Drei Monate waren wir hier im Dschungel von Costa Rica (mit der netten Unterbrechung „Roadtrip mit Jeanette“).

Als wir im Januar hier ankamen, erlebten wir die letzten beiden Regenschauer die bisher in diesem Jahr hier gefallen sind. Seitdem ist es trocken und heiß. (täglich etwa 34 – 36 Gad) Der riesige Baum über den Containern von Wilma und Franco hatte im Dezember und Januar sein Laub abgeschmissen – und jetzt nach 3 Monaten ist er wieder grün!! Unglaublich schön!

Der riesige Baum mit neuem Grün
Im Januar war er fast ohne Blätter

Die Monate sind geflogen, drei Monate voller Aufgaben und voller spannender Herausforderungen: Busausbau mit Holzarbeiten, Elektrik verlegen, Bus streichen, Dschungel aufräumen, Dachplatten streichen, Toilettengebäude bauen mit selbsthergestellten Brettern – und mancher Schweißtropfen ist auf die immer schmutzigen Füße gefallen.

Assami wollte mit aufs Bild als ich meine Füße fotografiert hab
Toiletten und Duschen sind schon fast fertig

Jeweils 5 bis 6 Stunden am Tag haben wir gearbeitet, oft schon ab 7 Uhr da uns die Brüllaffen eh gegen 5 Uhr den Tag begrüßen ließen. Am Nachmittag waren wir oft am Strand, im Meer baden, haben Yoga gemacht, sind mit dem Radel unterwegs gewesen oder haben einfach nur die unglaubliche Fülle der Natur genossen.

Fundstücke am Strand mit Cousinchenstein
Unglaublich schöne Natur mit vielen Tieren
An den Früchten hängen die Cashewkerne
Ja, wir san mit dem Radl doa..
Yoga mit Hund am Strand
….mit diesem Blick

Viele Freiwillige sind gekommen, um ebenfalls für ein paar Tage oder Wochen Wilma und Franco zu unterstützen. Eine super internationale Truppe mit vielen interessanten Begegnungen. Andreia aus Portugal, Annika aus Norwegen, Miguel aus Venezuela, Patrick aus USA, die zwei Jungs aus England (Oli und Daniel), Kate aus Amerika und Derlin, der Kollege von Franco aus Nicaragua– alle zusammen arbeiten am Projekt „Dschungel Camp Paquera“

Von Wilma und Franco konnten wir manches lernen; ihre Lebensart ist etwas ganz besonders. So im Container im Dschungel und der Verzicht auf einiges was in Europa normal ist. Wir durften an ihrem Leben teilhaben, da sie uns gleich aufgenommen haben wie Familienmitglieder. Jetzt verbindet uns eine tolle Freundschaft.

Wilma und Franco

Die Zeit hier war wieder eines der Kapitel auf unserer Reise, von denen wir noch lange zehren werden und das unser Leben sehr bereichert hat.

Um auch in Zukunft noch besser mit Franco kommunizieren zu können, (und mit allen anderen spanisch sprechenden Menschen auf dieser Welt ) haben wir uns in einer Spanischschule angemeldet. Dort werden wir etwa 4 Wochen lang täglich 5 Stunden spanisch lernen und somit unsere Duolingokenntnissen noch etwas mehr ausbauen.

Da wir uns nicht sicher waren, ob Costa Rica eine erneute Ausnahme machen wird was die Aufenthaltserlaubnis angeht, haben wir den Sprachkurs in Guatemala gebucht. (wir hatten nur 90 Tage Aufenthalt in Costa Rica) Zumal die Kosten trotz des Fluges erheblich günstiger sind, als in Costa Rica. Wir werden in einer Mayafamilie leben und an einem großen See in Guatemala täglich zur Schule gehen…. Eine Schultüte fehlt uns noch zur Einschulung am 07.04.20! Wir freuen uns schon riesig auf ein neues Land, eine neue Erfahrung als Schüler und dann irgendwann natürlich auf Daffy & Daky. Ihre Abfahrt aus Korea (Umsteigehafen) hat sich schon x-mal verschoben…. Vor Mitte Mai kommen sie wohl nicht in Costa Rica an. Wir können inzwischen über eine Schifstracking App das Schiff verfolgen, welches unsere Süßen hierherbringen wird. Heute ist es kurz vor Busan, wo es die zwei einladen wird.

“Unser” Schiff kurz vor dem Hafen in Korea, wo Daffy & Daky warten

Und dann können wir wieder gemeinsam reisen. In Mittelamerika sind inzwischen alle Landesgrenzen offen (außer Belize), so können wir uns hier einiges ansehen. Panama, Nicaragua, Honduras, Guatemala, Mexiko und sicherlich auch noch einiges in Costa Rica. Verliebt sind wir schon in das Land 😊!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*