Zu dritt unterwegs

Seit 10 Tagen besucht uns Jeanette in Costa Rica. Seitdem haben wir soviel erlebt und gesehen – ich kann mich gar nicht entscheiden was ich euch alles erzählen soll…. Da Jeanette uns ein großes Paket (18 Kilo) aus Deutschland mitbringt, holen wir sie natürlich vom Flughafen ab. Und um den Service perfekt zu machen, entschließen wir uns in San Jose einen Mietwagen zu holen und damit am Flughafen auf sie zu warten. Nach unserer 8-stündigen Anreise nach San Jose stehen wir also fröhlich im Mietwagenbüro in San Jose um mit Erschrecken festzustellen: Wir haben beide keine Führerscheine dabei!!! Die Mitarbeiterin…

Relax a little

Auf unserer Fahrradtour am Sonntag habe ich einen Karton mit folgendem Aufdruck gefunden: „Relax a little“ von Coronita. Allein die Kombination von Produktname und Slogan hat mir einfach richtig gut gefallen!! Da hab ich mir so gedacht, ich zeig euch heute einfach mal ein paar Bilder von ganz relaxten Ticos. Sie lieben ihre Schaukelstühle aus Wäscheleine! Super bequem, günstig und praktisch: Wenn die Ticos unterwegs sind, nutzen sie am liebsten einen fahrbaren Untersatz. Im Städchen eignen sich da natürlich auch Fahrräder und Mopeds gut. Mir fällt die hohe Frauenquote bei den Mopedfahrern auf. Hier selbstverständlich – wie schön! Nicht ungewöhnlich…

Und jeden Tag ein Feiertag

Es ist bestimmt kein Zufall, dass gerade in dieser Woche unsere treue Freundin Andrea Witte ihre regelmäßige Nachricht an uns mit dem Satz enden lässt: „Bis zum nächsten Mal – und jeden Tag ein Feiertag!“ Andrea, treffender hättest du es nicht formulieren können! Jeder Tag ist ein Feiertag für uns: Am 1. Februar überraschte uns unsere Freundin Jeanette mit der Ankündigung: “Ich komme euch in Costa Rica besuchen!” Welch Freude! Wir hatten vorher schon darüber gesprochen, aber hätten nicht gedacht, dass sie es wirklich macht! Seitdem sind wir täglich am Planen: Mietwagen für 3 Wochen, Zelte von Wilma und Franco…

Ein Haus in Costa Rica?

Heute habe ich einen Mann im Dschungel getroffen, der sich mit mir unterhalten hat!!! Das Besondere daran: Wir haben spanisch gesprochen. Ich bin wirklich noch weit entfernt von einem guten Gespräch, war aber umso glücklicher, dass ich seine Fragen verstehen konnte. So das übliche wie: Woher kommst du? Was machst du hier? Welchen Beruf hat dein Mann? Und vor allem: Möchtet ihr in Costa Rica Land kaufen? Wilma hat mir erklärt, dass uns diese Frage sicherlich noch oft gestellt wird. Denn wirklich jeder Tico hofft darauf, etwas von seinem Land an einen Gringo zu verkaufen, da die nun mal immer…

Busausbau

Ich hatte euch ja versprochen etwas von unserer „Arbeit“ zu erzählen. Letzte Woche hatten wir noch zwei zusätzliche Helfer hier und so waren wir sicherlich die internationalste Busausbautruppe der Welt: Wilma (Niederlande) und Franco (Costa Rica) mit ihrem Sohn Chrislay (beide Nationalitäten) sind unsere Gastgeber. Patrick (USA) und Grisel (Honduras) haben vor kurzem geheiratet und reisen jetzt für 6 Monate, bis sie in die USA einreisen darf. Andreia (Portugal) und Miguel (Venezuela) haben sich in China kennengelernt und sich jetzt hier wiedergetroffen da Miguel gerade in Costa Rica wohnt. Und dann sind noch wir zwei Deutschen da. Eine lustige, bunte…

Unser Bild von Costa Rica

In jedem Land auf unserer Reise erleben wir kleine Geschichten, Momente und Eindrücke die irgendwann zusammen ein Bild ergeben. Aus unserer Sicht besteht die Kunst des Reisens auch darin, dieses Bild nicht zu schnell entstehen zu lassen – oder es zu bewerten. Die Besonderheiten eines Landes auf sich wirken zu lassen und immer wieder neu zu erleben, das macht „das Neue“, „das Andere“ so spannend. Heute möchte ich euch ein paar kleine Geschichten aus Costa Rica erzählen. Geschichten, die dazu beitragen, unser Bild von diesem Land entstehen zu lassen. Ein farbenfrohes, entspanntes, genussvolles Bild von einem kleinen Land in Mittelamerika….

Pura Vida

Vor einer Woche am Sonntag besteigen wir voller Erwartung die Fähre von Puntarenas nach Paquera. Das erste Mal nehmen wir eine Fähre als Fußgänger! Bereits aus Deutschland hatten wir Kontakt zu Wilma, einer netten Holländerin, die mit ihrem einheimischen Mann Franco und ihrem Sohn in Paquera leben. Auf der Internetplattform „workaway“ suchten die beiden nach Helfern und wir haben uns bei Ihnen gemeldet. Da sie noch ein weiteres Paar zur Zeit als Unterstützung bei sich haben, konnten sie uns „nur“ ein Zelt zum übernachten anbieten. Natürlich haben wir sofort zugesagt. Als wir dort ankommen, finden wir wirklich einen sehr außergewöhnlichen…

Welch ein Wechsel zum Jahreswechsel!

Am 30.12. fahren mit dem Auto von zuhause zum Flughafen in Frankfurt. Es sind einstellige Temperaturen, unsere gepackten Rucksäcke liegen im Kofferraum und ein wenig Anspannung fährt mit. Wir fliegen nach Costa Rica! Ein nettes Treffen mit Peter und Susanne am Frankfurter Stadion auf einen letzten Spaziergang in Deutschland lenkt uns noch etwas ab – doch dann geht es los! Fliegen ist nicht so unsere gewohnte Reiseart und zu diesen besonderen Zeiten mussten wir an manches noch zusätzlich denken. Einchecken in Frankfurt gibt uns bereits unsere erste Erkenntnis: mit einem Rucksack muss man zum Sperrgepäckschalter. So stehen wir zwischen einigen…

Ein lachendes und ein weinendes Auge

„Robert, magst du vielleicht mal drehen? Ich würde gern ein Foto mit dir machen!“ Diesen Satz hat Robert in den letzten Tagen sehr oft gehört. Mein Lieblingsfotomodel! Die wunderschöne Landschaft der südlichen Peleponnes dient dabei immer wieder als Kulisse. Wenn das Meer und der Himmel so blau sind, dass man einen Farbfilter vermutet, die einsame Landschaft durch ihre Rauheit und Kargheit fasziniert und die Straßen sich unendliche Kilometer immer am steilen Ufer entlangwinden. Ich kann vor lauter Begeisterung einfach nicht lange am Stück fahren, immer wieder gibt es so bezaubernde Bilder die ich gern festhalten möchte! Und wir sind allein…

Koroni

Gäbe es einen passenderen Ort als Koroni in dieser verrückten Zeit? Auf jeden Fall fühlen wir uns in Koroni, in der Region Kalamata sehr wohl! Wir sind glücklich, daß Heike und Gerd (Leben Pur) hier ein tolles Apartment gefunden hatten und wir dann einfach kurzentschlossen ihre Nachbarn wurden. Der Blick vom Balkon direkt aufs Meer und das kleine Städchen insgesamt sehr entspannt – auch wenn hier lockdownbedingt jede Gastronomie und viele Geschäfte geschlossen sind. Jedoch beobachten wir immer wieder, wie die Griechen die Regelungen galant umgehen und ihre Wege finden. Wenn man einkaufen möchte, dann ruft man eben den Ladenbesitzer…