Ein Haus in Costa Rica?
Ein Haus in Costa Rica?

Ein Haus in Costa Rica?

Heute habe ich einen Mann im Dschungel getroffen, der sich mit mir unterhalten hat!!! Das Besondere daran: Wir haben spanisch gesprochen. Ich bin wirklich noch weit entfernt von einem guten Gespräch, war aber umso glücklicher, dass ich seine Fragen verstehen konnte. So das übliche wie: Woher kommst du? Was machst du hier? Welchen Beruf hat dein Mann? Und vor allem: Möchtet ihr in Costa Rica Land kaufen? Wilma hat mir erklärt, dass uns diese Frage sicherlich noch oft gestellt wird. Denn wirklich jeder Tico hofft darauf, etwas von seinem Land an einen Gringo zu verkaufen, da die nun mal immer hohe Preise bezahlen. Wollen wir ein Stück Land in Costa Rica kaufen?

Hatten wir eigentlich nicht vor – jedoch gefallen uns das Leben und die einfachen, bunten kleinen Häuser schon sehr. Und Freundschaft mit einem Feuerwehrmann hab ich auch schon geschlossen. Und jemand bei der Feuerwehr zu kennen, ist doch eine gute Grundlage zum „Sesshaft werden“, oder?

Mein neuer Freund der Feuerwehrmann
Häuser in der Gegend

Vielleicht könnte Robert dann als LKW Fahrer, Baggerfahrer oder Mechaniker arbeiten. Das begeistert ihn doch so sehr 😊!

Robert im Bagger

Apropos Mechaniker… Neulich auf einer unserer Fahrradtouren hatte das alte Hollandrad von Wilmas Tochter ein Problem an der Hinterachse. Robert hält an, dreht das Fahrrad auf den Kopf und beginnt mit seinem Multitool zu schrauben. Plötzlich nähert sich ein alter Mann auf seinem Fahrrad, hält an und „erklärt“ Robert was er tun soll. Eine nette Szene. Es dauert ungefähr 2 weitere Minuten und zwei Frauen gesellen sich zu der Reparierrunde dazu. Köstlich! Jeder hat eine Idee was zu tun ist und Robert ist sichtlich irritiert. Mit soviel Hilfe hatte er nicht gerechnet. Am nächsten Tag sagt er aber zu mir: „der alte Mann hatte absolut recht mit dem was er sofort diagnostiziert hatte – der Kettenspanner war defekt und die Lagerspannung zu hoch“. Repariert hat es dann Robert mit selbstgebauten Teilen am nächsten Tag. Mein Mechaniker!

Bildergeschichte zur Fahrradpanne

Ja, und dann muss ich euch einfach noch ein paar Bilder von unserer Kajak-Tour von Samstag zeigen. Mit Krislay und Andreia sind wir auf die Isla Tortuga gepaddelt. Zunächst mit dem Traktor etwa 10 min bis zum Ufer des Flusses, dann über den Fluss bei ablaufendem Wasser aufs Meer und dann einfach zwei Inseln weiter…. An zwei wunderschönen einsamen Stränden einen kleinen Zwischenstopp mit Picknick und dann zur Isla Tortuga, die im vergleich zu den anderen Stränden recht belebt ist. Es ist wirklich überall so traumhaft schön, wie ihr das auf den Bildern sehen könnt. Und perfekt wurde die Romantik noch, als wir einer Trauung am Strand zusehen konnten. Alle Gäste in weißem Outfit und einer sehr rührenden Liebeserklärung vom Ehemann (jedenfalls nach den Tränen der Gäste zu urteilen). Die Welt ist schön!

Krislay und Andreia bringen die Boote zum Fluss
Der Fluss zum Meer
Erste Pause – nur wir 4 sind hier
und einige Pelikane in der heissen Sonne
Isla Tortuga ist etwas mehr los
andere reisen mit der Jacht an 🙂
wir sind mit den Kajaks hier
Andreia mit Koralle und Bier, Krislay freut sich
Eine Hochzeit am Strand
mit Liebeserklärung vom Bräutigam (in beigen Anzug)

ride2seetheworld

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*