Tiflis

Vorgestern war in Georgien Ostermontag! Ja – ihr habt richtig gelesen: Der orthodoxe Ostermontag war am 29.04.2019, also in diesem Jahr eine Woche nach unserem Osterfest. Und was machen die Georgier an diesem Feiertag? Sie gehen alle (!) auf den Friedhof und essen und trinken am Grab ihrer verstorbenen Verwandten und schmücken es mit Blumen. Noch nie habe ich so viele Menschen auf den Friedhöfen gesehen. In Tiflis sind wir an einem Friedhof vorbeigefahren, an dem nur für diesen Tag die Straße eine Einbahnstraße wurde, um den Verkehr einigermaßen in den Griff zu bekommen. Bilder habe ich davon keine gemacht – Menschen auf dem Friedhof fotografiere ich nicht. Jedoch werden mir diese Bilder sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Große Familien sitzen an und auf den Gräbern und trinken Wein. Die Tradition besagt, dass man Speisen dort lässt für die Verstorbenen, so wie auch Ostereier (die noch jetzt an den Gräbern liegen). Spannend ist die Welt!

Jetzt sind wir seit drei Tagen in Tiflis und sind bereits ziemlich viele Kilometer gelaufen (Dino mit seinem Schrittzähler fehlt, sonst käme hier die Kilometerangabe). Auf jeden Fall haben wir heute auch die U-Bahn genommen, weil uns die Füße etwas schmerzen. Tiflis ist aber auch wirklich eine sehr spannende Stadt, voller Kontraste. Die Hauptstadt Georgiens hat über 1 Millionen Einwohner und eine sehr bewegte Geschichte. 1991 erklärte sich die damalige Sowjetrepublik Georgien für unabhängig. 1991 und 1992 wurde die Innenstadt teilweise bei einem Militärputsch zerstört. 2002 gab es in Tiflis ein Erdbeben mit schweren Schäden. Die Schere zwischen arm und reich ist hier riesig. Das alles führt dazu, dass in vielen Straßen von Tiflis starker Verfall und Verwahrlosung zu sehen ist. Maroder Charme oder traurige Realität? Faszinierend und erschreckend gleichzeitig!

Und dann geht man um eine Ecke und findet das andere Georgien: extrem saubere Straßen ohne Müll, restaurierte Prachtbauten, viele Kirchen und Sakralbauten aller Religionen nebeneinander, wunderschöne Balkone, moderne Architektur, noble Restaurants, riesige Casinos, Luxusautos, unglaublich viele Hybridfahrzeuge, grüne Parks mit sehenswerten Skulpturen, eine bunte Kunstszene, entspannte coole Leute in unendlich vielen Cafés und Restaurants und Touris, Touris, Touris (vor allem Russen). Zu alle dem kommt für uns auch noch das geniale Wetter! Sonne und milde Temperaturen, die uns auch einen Nachtbummel im T-Shirt ermöglichen. Herrlich!

Schaut euch einfach die Bilder an – oder noch besser: Schaut euch unbedingt Tiflis live an!   

Gleich neben unserem Hostel sieht es so aus
„Life is what happens between Coffee and Wine“ – auf der Prachtstrasse Rustaveli Av.
Religionen sind überall sichtbar (und hörbar)
Grüne Oasen mitten in der Stadt
St. Georg auf dem Freiheitsplatz – der Schutzpatron der Georgier
2 Minuten vom Freiheitsplatz entfernt…
Georgierin im Frühsommer 🙂
Das Marionettentheater mit Osterdeko
Mit Highheels hätten wir das nie geschafft
Teure Hotels mit 3 Rolls Royce vor der Tür (P.S.: wir haben gelernt: das RR Logo in den Radkappen steht immer senkrecht – wichtige Info, oder ? :-))
Der Fluß Kura mit der Friedensbrücke
Kunst in der Unterführung
Schöne Häuser und ein Denkmal für einen georgischen Poeten
Plattenbauten und Schuhe 🙂
Wir überqueren den Fluß auf der Friedensbrücke
Rike Park und Präsidentenpalast
Wunderschöne Kirchen
Die Rolltreppe zur U-Bahn ist seeehr lang
Jüdisches Viertel mit der Statue der Mutter Georgiens im Hintergrund
Renovierte Altstadthäuser – die Stadt der Balkone
Altstadt mit Seilbahn
und nicht weit davon entfernt…..
Vieles wird erneuert
Obst und Churchkhela (Nüsse mit Traubensaft-Kuvertüre sehen aus wie Kerzen :-))
Kunst auf einem Bauzaun
Passt immer auf, mit wem ihr schimpft!!!!

ride2seetheworld

2 comments

  1. Hallo ihr Lieben!
    Da sitzen wir im Auto, horchen den Gewitter zu und schmökern in eurem Blog 😊
    Soooo schön und wirklich tolle Bilder! ….. und wir glauben ja sowieso dass wir uns auf dieser Tour nochmal wieder sehen!
    Bis dahin allzeit gute Fahrt und passt auf euch auf!
    Liebe Grüße von
    iris freddy Ginny 👣👣🐾

    1. Danke für das Lob! Tiflis ist wirklich sehr spannend. Jetzt freuen wir uns auf Aserbaidschan! Wir sehen uns bestimmt wieder.🤗🤗

Schreibe einen Kommentar

*