Maya Zeremonie in Tikal
Maya Zeremonie in Tikal

Maya Zeremonie in Tikal

Am 12. Oktober wird in den USA der Columbus Day gefeiert. Er soll an die Ankunft von Christopher Kolumbus erinnern. In einigen Ländern in Südamerika und Mittelamerika wurde dieser Tag inzwischen umbenannt und wird als Tag der kulturellen Traditionen und Vielfalt zelebriert.

Wir hatten das unglaubliche Glück von Chus und Luisa (unseren Campingnachbarn) eingeladen worden zu sein. Eingeladen zu einer großen Mayazeremonie in Tikal. Tikal ist die größte Mayastadt in Guatemala und sie hatte uns bereits vor ein paar Wochen fasziniert, als wir sie besuchten.

Doch jetzt durften wir den Großen Platz zwischen den Mayapyramiden als einen heiligen Ort erleben, auf dem die Mayas eine Feuerzeremonie durchführen, um diesen Tag der kulturellen Traditionen zu feiern.

Wir fuhren bereits um kurz nach 6 Uhr am Morgen los und parkten Daffy & Daky auf dem Gelände. Etwa 15 Minuten Fußmarsch brachte uns zum großen Platz – und wir waren allein. Etwas irritiert schauten wir uns um und versuchten uns an die Worte von Luisa und Chus zu erinnern, die gleichzeitig mit uns mit dem Auto gestartet waren. Wir warteten und genossen die Ruhe – und waren irgendwie auch aufgeregt. Was kommt da auf uns zu? Und vor allem Wann? Nach einer Wartezeit von etwa einer halben Stunde entschieden wir uns für einen schönen Spaziergang und erkundeten noch etwas die tolle Mayastätte im Dschungel. Und als wir zurückkamen waren sie da! Etwa 150 Mayas, mit vielen Pappkartons und zwei großen Marimbas. (Wikipedia sagt: gehören zur Familie der Holz-Schlagstabspiele – ich sage: wie ein riesiges Xylophon aus Holz)) Hier wird das Instrument von 3 Spielern gleichzeitig gespielt und jeder spielt eine andere Melodie. So ergeben sich ganz besondere eigene Klänge, die den gesamten Tag anhielten.

Die Gruppe wurde immer größer und wir saßen dabei und konnten uns gar nicht sattsehen an den unglaublichen Farben der Kleidung, an den wunderschönen Bildern mit den riesigen Pyramiden im Hintergrund und an den Aktivitäten. Alle begannen irgendwann um die große Feuerstelle herumzutanzen und trugen die Kartons im Tanz zur Mitte. Dann wurden diese geöffnet und hunderte von kleinen Kerzen, Baumharzkugeln, Schokoladen, Zucker und noch einiges mehr wurde auf der Feuerfläche verteilt. Alle Maya-Priester und Priesterinnen sind an den besonderen Kopftüchern zu erkennen. Sie leiten gemeinsam durch die Zeremonie und so hören wir ihre gebetsartigen Reden und bemerken, wie sich die Spannung steigert, bis das Feuer entzündet wird. Die gesamte Gruppe gemeinsam steht im Kreis um das Feuer und grüßt in alle Himmelsrichtungen und vieles passiert danach ohne dass wir es genau erkennen oder verstehen.

Doch allein das Erleben von diesem unglaublich starken Feuer und der Spiritualität aller Anwesenden ist einfach unglaublich. Wir riechen die brennenden Harze, hören die Melodien der Marimba und die Gebete der Maya, wir fühlen die Hitze des Feuers und der unglaublich intensiven Sonne und sehen die wunderschönen Farben. Ein Fest für alle Sinne!

Nach den gemeinsamen Ehrungen am Feuer, wandelt sich die Zeremonie in eine Heilungszeremonie. Wir sitzen einfach zwischen den anderen auf dem Rasen und beobachten, wie einzelne zu einem Priester gehen, der dann zeremonielle Handlungen an und mit demjenigen durchführt. Ganz zum Ende des Feuers (es ist inzwischen 14 Uhr) werde ich noch von Chus gebeten, ob ich von allen Priestern ein gemeinsames Foto mache und so werde ich irgendwie dann noch mehr ein Teil dieses besonderen Tages. Ich frage auch ausdrücklich um eine Genehmigung ob ich diese Bilder zeigen darf und bin unendlich glücklich es mit euch teilen zu dürfen. Ich hoffe, ihr könnt etwas von dieser besonderen Stimmung erfühlen. Seht selbst:  

Die Zeremonie beginnt
Die Pyramiden von Tikal sind ein heiliger Ort für die Maya
Die Feuerstelle wird gerichtet
Das Feuer wird entzündet
Heilungszeremonien werden durchgeführt
Auch manche Frauen rauchen hier Zigarre
Ein Gruppenbild zum Abschluß

Dieser Tag war unser letzter Tag in Guatemala. Wir verlassen dieses unglaubliche Land und unsere Köpfe und Herzen sind voller Bilder, Emotionen, Gedanken und vor allem voller Dankbarkeit! Me gusta Guatemala! Diesen Tag werden wir nie vergessen…

ride2seetheworld

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*