Winter in Deutschland

Nicki und Moe laden ein – ihre Verabschiedung in Marburg, da sie zu ihrer Motorradreise nach Südamerika aufbrechen. Am 02.12….hmm! Natürlich können wir das Daky & Daffy nicht antun sie bei einem solchen Ereignis in der Garage zu lassen. Außerdem kommt David gerade aus Marokko zurück und schläft auf dem Weg nach Marburg bei uns. Wie könnten wir ihn mit dem Motorrad fahren lassen und wir nehmen die Dose?????? Samstag morgen, 10 Uhr wir steigen auf die Mopeds, Thermometer zeigt -1 und alles ist trocken. Die Fahrt führt uns über Landstrassen, kleinste Kategorie, kurvenreich (Tom-Tom sei dank) wunderschön bis Marburg. Die Wetterlage hält, manchmal ist es Raureif, manchmal Puderschnee an den Seiten, aber immer trocken und super zu fahren. es ist auch nur ein wenig kalt an Händen und Füssen..

 

Wir verabschieden Nicki und Moe und sind mindestens genauso aufgeregt wie die beiden… Südamerika auf der Tiger zu zweit! http://www.moppedhiker.de/de/home-deutsche-startseite/

Danach gehen wir mit lieben Freunden auf den Weihnachtsmarkt und geniessen einen tollen Abend, der uns so richtig in vorweihnachtliche Stimmung bringt.

Die Wettervorhersage hatte es angekündigt – aber es sieht noch heftiger aus, als wir das gedacht hätten. Sonntag früh ist alles weiss! Daky & Daffy haben große weisse Hauben auf!

Die Fahrt ist ganz schön rutschig und ich muss immer wieder an Silke & Jan denken, die mit den Motorrädern im Winter zum Nordkap gefahren sind.

Mir reichen ehrlich gesagt schon 100 Kilometer bei permanentem Schneefall. Robert sagt irgendwann: „wir sind schon etwas verrückt….“

ride2seetheworld – eben auch im Schnee!!!

4 comments

  1. etwas verrückt ist wohl ein wenig untertrieben 😉 lg

    1. Grenzen austesten…

  2. Schön, dass es euch in Marburg gefallen hat. Hauptsache ihr seid gesund, nicht erfroren und unfallfrei zuhause angekommen.
    Liebe Grüße von Nicki und Moe

    1. Danke! Es geht uns allen gut.

Schreibe einen Kommentar

*