Technik

Powerbank:

Suaoki 18000mAh Auto Jump Starter kann so einiges: Starthilfe geben, mit mehreren USB Ports unsere elektrischen Geräte laden, eine Lampe sein und das mit unglaublicher Power. Geladen wird unsere Powerbank während der Fahrt im Tankrucksack. So können wir dann Nachts unser Headset und/oder Handys damit laden. Wer braucht denn einen Stromanschluß?

 


Headset:

Als Robert vorgeschlagen hat, dass wir ein Headset für unsere Helme anschaffen, war ich nicht ganz sicher, ob mir das gefällt. Inzwischen kann ich mir das Motorradfahren ohne gar nicht mehr vorstellen. Wir fahren mit Scala Rider G9. So können wir während der Fahrt sprechen, wobei es für mich bei über 90 kmh akustisch anstrengend ist. Daher quatschen wir meistens innerorts. Aber es gibt echt noch andere Vorteile: beim Überholen kann der Vorausfahrende Info geben ob es Gegenverkehr gibt, man kann sich bei Langerweile mit Singen die Zeit vertreiben, Hinweise zu Pausen, Restaurants, Supermärkte, Campingspot, usw… Ich kann nicht sagen, ob das Scala besser oder schlechter als andere Bluetooth Kommunikationssysteme ist. Wir sind ganz zufrieden mit der Qualität. Nur mit der Bedienung mit Handschuhen habe ich echte Probleme – da fehlt mir wohl das nötige Feingefühl.


Speicherplatte:

Auf jeden Fall nehmen wir eine Externe Speicherplatte mit auf die Reise. Da hatten wir natürlich ganz besondere Anforderungen: Wasserfest und Stoßfest! So hatte unser Nachbar, der uns diese Speicherplatte zur Hochzeit geschenkt hat eine echte Herausforderung das perfekte zu finden. Jetzt sind wir uns sicher, dass wir DIE PERFEKTE SPEICHERPLATTE haben: ADATA External HDD, 2TB, HD 720


GPS Tracker:

Unser Spot Gen3 ist schon jetzt bei jeder Tour dabei. Natürlich hat auch unser GPS Tracker einen Namen 🙂 Dada sendet GPS- Signale von überall auf der Welt; außerdem hat er eine SOS Taste, mit der wir Hilfe anfordern können. So hat Dada gleich mehrere Aufgaben: die Freunde und Famile können sich informieren, wo wir gerade sind und in Notfällen können wir gefunden werden. Super gefallen hat mir auch, dass wir einen Weg gefunden haben, Infos an unsere Website zu geben, ohne so ganz genau zu finden zu sein. So können wir entscheiden wie häufig Dada sendet und wieviele Signale wir davon auf der Website öffentlich anzeigen lassen. Das geht mit SPOTWALLA.

Dada unser GPS Tracker zeichnet unsere gefahrene Route auf – wie spannend!